Zander Angeln >Vertikalangeln > Der Biss des Zanders

Der Biss beim Vertikalangeln

Beim Vertikalangeln auf Zander kommt es häufig vor dass der Zander den Köder nicht erbeuten sondern nur vertreiben möchte. Er schlägt dann mit dem Kopf nach dem Köder oder verbeisst ihn. Solche Aktionen spüren wir nur ganz zart in der Rute. Bei einem sofortigen Anschlag erwischen wir den Zander jedoch häufig trotzdem. Teilweise erkennt man dann an dem Zander, dass der Haken nicht im Maul, sondern außen gehakt hat.

Ist es jedoch für die Zander an der Zeit nach Nahrung zu suchen, dann kommen die Bisse oft sehr hart. Die Gummifsiche werden häufig komplett in das Zandermaul eingesaugt. Da man ja in der Regel still im Boot sitzt, zuckt man zusammen, weil man mit so harten Bissen nicht gerechnet hat. Solche harten Bisse kann man fast immer in einen Fang verwandeln da der Haken tief sitzt.