Zander Angeln >Köderfische > Hältern von Köderfischen

Hältern von Köderfischen

Wenn man nun erfolgreich gewesen ist beim Fangen der Köderfische gibt es verschiedene Möglichkeiten sie zu hältern. Am Wasser selbst, während des Fischens, eignet sich wohl der Setzkescher am besten. Diese Setzkescher bringt man ins Wasser ein und befestigt sie an Land. Diese bieten die Möglichkeit die Köderfische während des Angelns in diesen aufzubewahren, frisch zu halten und zu versorgen. Auch bei dieser Methode sollte man die Bestimmungen der Erlaubnisscheine beachten, denn nicht überall sind diese Setzkescher erlaubt.

Eine weitere Möglichkeit bietet ein Eimer in dem wir die Köderfische hältern. Hierfür gibt es spezielle Sauerstoffpumpen, die unsere Köderfische über längeren Zeitraum mit Sauerstoff versorgen. Diese Sauerstoffpumpen gibt es von den verschiedensten Herstellern so ab ca. 15 Euro. Sie sind in verschiedenen Ausführungen zu erhalten. Es gibt sie batteriebetrieben und auch mit Anschluss für den Zigarettenanzünder im Auto. Es gibt spezielle Köderfischeimer, die man für ca. 20 Euro erwerben kann. Diese haben im Idealfall eine Möglichkeit die Sauerstoffpumpe im Eimer zu befestigen. Billiger ist ein einfacher Eimer mit Deckel in den man ein Loch für das Kabel der Pumpe bohrt und so die Sauerstoffpumpe auf dem Deckel des Eimers mit Klebeband oder ähnlichem befestigen kann. Gerade für den Transport nach Hause oder einfach nur längere Einsätze beim Angeln bieten dies eine gute Möglichkeit die Köderfische lebendig und frisch zu halten.