Gummifisch fürs Zanderangeln

Zander Angeln >Gummifisch > Gummifisch fürs Zanderangeln

Gummifisch für den Zander

Bei jedem Besuch bei einem Angelhändler zieht es mich meist sofort an die Wand mit den Gummifischen. Dort stehe ich dann und bewundere die unzähligen Formen, Farben und Modelle der Gummifische. Unterschiedliche Schwimmeigenschaften, unterschiedliche Größen und Formen. Soll man lieber einen natürlich aussehenden Köder aussuchen oder einen peppigen Gummiköder in grellem gelb ?

Auswahl des Gummifisch zum Zanderangeln

Es ist sicher nicht einfach aus der großen Palette den für das Zanderangeln geeigneten Köder auszuwählen. Im Folgenden werden wir einige Tipps geben, die die Wahl erleichtern. Beginnen sollte man mit einem natürlich aussehenden Gummifisch, der auch farblich unseren heimischen Beutefischen des Zanders ähnlich sieht. Besonders Imitate von Rotaugen oder kleinen Barschen eignen sich zum Angeln auf Zander sehr, da diese Fische weit oben auf dem Speiseplan des Zander zu finden sind. Diese Fischarten kennt der Zander, deshalb bringen sie beim Spinnfischen meist den besten Erfolg.

Die Größe des Köders sollte bei 10-14 Zentimeter liegen. Im Sommer, bei höherer Wassertemperatur, kann eine eher kleinere Ködergröße gewählt werden. Zu dieser Zeit sind die Zander am aktivsten und jagen die Brutfische. Die Zander stehen dann auf kleinere Happen. Eine Länge von 8-12 Zentimeter ist zu empfehlen. Wenn die Temperaturen fallen und das Wasser langsam eisig kalt wird muss der Zander mit seinen Kräften haushalten. Ein kleiner Beutefisch ist den Aufwand dann nicht wert um ihn zu jagen. Bei winterlichen Temperaturen sollten wir also auf größere Gummifische mit einer Größe von 12-15 Zentimeter umsteigen.

Gummifische zum Spinnfischen

Nachdem man nun einen naturfarbenen Köder mit einer Größe von 10-14 Zentimeter ausgewählt hat muss man sich um den Bleikopf kümmern. Angeln wir in einem See, also in stehendem Wasser, so sollte der Bleikopf ein Gewicht von 10-12 Gramm haben. In Flüssen, in denen stärkere Strömung herrscht, sollte ein schwererer Bleikopf gewählt werden. Ein Gewicht von 14-20 Gramm ist hier angebracht.

Jigkopf zum Gummifischangeln auf Zander

Für Anfänger nicht die schlechteste Wahl sind fertig montierte Gummifische, die es so zu kaufen gibt. Dadurch hat man die Garantie, dass der Haken richtig montiert und die Hakengröße gut auf die Größe des Gummifisch abgestimmt ist.

Hat man sich nun einige Gummifische, Haken und Bleiköpfe ausgesucht, so kann man den ersten Gang an den See wagen. Unbestreitbar ist es sinnvoll, gleich mehrere Köder zu kaufen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man den Köder mit dem ersten Wurf in einem Baum verliert und keinen Ersatz dabei hat. Zudem haben wir auch die Möglichkeit mehrere Modelle und Farben zu testen.